Information zu Maßnahmen zum Schutz gegen eine Corona-Infektion

18.03.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,
in Deutschland wurden in den vergangenen Tagen eine Vielzahl von Maßnahmen getroffen um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. In unserem Unternehmen haben wir bereits verschiedene Maßnahmen umgesetzt um die Gefährdung zu reduzieren.

Unsere Kolonnen in den Werken und Raffinerien wurden entzerrt und fahren statt in einem Fahrzeug auf mehrere Fahrzeuge verteilt. Die Teams werden gesplittet und in unterschiedlichen Hotels untergebracht. Am Einsatzort werden die Kolonnen so aufgeteilt, dass sie an Orten mit großer räumlicher Distanz also in unterschiedlichen Werksteilen im Einsatz sind.

Am Standort wurden Schulungen, Unterrichte und Sitzungen möglichst verschoben oder als Telefonkonferenz geführt. Besuche von Fremdfirmen finden nur im absolut notwendigen Umfang statt. Dienstreisen wurden reduziert und Schlüsselpositionen, wenn möglich, ins Home-Office verlagert.

Alle Mitarbeiter wurden unterwiesen, sich strikt an die Hygienevorgaben des RKI zu halten. Möglichst jede Art sozialer Kontakte einzuschränken, ausreichend Abstand zu halten, Umarmungen – und Händeschütteln zu unterlassen, sich regelmäßig die Hände zu waschen oder zu desinfizieren.

Wir hoffen mit diesen Maßnahmen dazu beizutragen die Ausbreitung einzudämmen und all unseren Kunden unsere Dienstleistung möglichst lange in gewohnter Weise zur Verfügung stellen zu kennen.

Mit freundlichen Grüßen
Johann G. Evers

Rundschreiben Download